Malaysia Route und wieso ein deutscher Pass echt was wert ist

Da will ich eine Reise tun und habe noch nicht mal eine Karte präsentiert. Deshalb hier und jetzt ein Screenshot meines Profitools: Deadwood.

skizzeRouteMalaysia

Wie man leicht sehen kann *hüstel* handelt es sich um eine Rundreise ab Kuala Lumpur (KL). Danach geht es in den Jungle/Nationalpark, von da aus in die Cameron Highlands, nach Penang/Georgtown, auf die Insel Pankor und wieder zurück nach KL. Wenn Kumi dann nach kommt soll noch Melaka (und viel später/im neuen Jahr Singapur) besucht werden.

Was will ich an den Orten?

Kuala Lumpur
KL ist die größte Stadt Malaysias, ein Transport-Knotenpunkt und ein Schmelztiegel der Malaiischen, Indischen und Chinesischen Kultur.
Neben den Petronas Tower (ehemalig höchstes Gebäude der Welt) möchte ich mir China-Town ansehen und Little India. Ich erwarte mir beide Male sehr gutes Essen. 😉

Taman Negara
…ist malaiisch und heißt übersetzt “National-Park”. Mit seinem 130 Millionen Jahren alten tropischen Dschungel beheimatet der Taman Negara das älteste Waldgebiet der Erde. Ich möchte hier eine 3Tage/2Nächte Tour mit Übernachtung im Wald bzw. in einer Höhle mitmachen. Ein Abendteuer wird auch die Anfahrt da ich versuchen werde mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Strecke zu schaffen…

Cameron Highlands
Hügelkette und Wetterscheide Malaysias. In den Bergen befinden sich Teeplantagen und die Highlands stehen in jedem Reiseführer. Ich erwarte mir, neben schönen Fotomotiven, nichts und hoffe positiv überrascht zu werden.

Georgetown auf Penang
Die koloniale Altstadt von Georgetown ist UNESCO Weltkulturerbe. Markus und das lonely Planet Forum machten mich aber schon darauf gefasst, dass auf der Insel eher hektische Betriebsamkeit als Inselromantik zu finden sein wird, und Baden nicht unbedingt das non plus ultra wird. Im zweifel Reise ich nach der Essensverkostung (angeblich ist Georgetown das Gourmet-Zentrum Malaysias) schneller Richtung Pankor ab. Unterwegs könnte ich mir z.B. Taiping ansehen, eine recht alte Stadt mit viel Geschichte und gutem Hawker Food.

Pankor
Eine Insel die aktuell noch nicht ganz oben auf den Reiseführern erwähnt wird. Hier gibt es ein altes niederländisches Fort, Fischerdörfer mit frischen Meeresfrüchten und Badestränden. Es ist nicht so, dass es hier gar keine Hotels gäbe, aber deutlich weniger als auf den Inseln Langkawi und den Perhentians.

Malakka
Melaka, oder zu deutsch Malakka, soll ein Ausflug mit Kumi werden und wir wollen idealerweise den Nachtmarkt am Samstag anschauen. (Tip von Markus und Anja, danke!) Malakka ist eine alte Handelsstadt und ebenfalls UNESCO Kulturerbe. Hier soll es wohl auch ein sehr eigentümliches und sehr gutes Essen geben. (Ihr merkt schon, ich bin auch auf Geschmacks-Safari)

Soweit die Theorie.

Denn leider hat Kumuda immer noch kein Visum für Neuseeland bekommen und damit ist die Planung für den weiteren Urlaub in Gefahr. Wenn bis Freitag die NZ Botschaft in London nicht aus dem Knick kommt, wollen wir NZ abblasen und umplanen. Kumi will dann statt dessen mit mir Malaysia erkunden und vielleicht fliegen wir nochmal rüber nach Indien. Und weil das nicht genug der Probleme sind, hat Egypt-Air auch noch Kumudas Flug von Kairo nach KL storniert und die zuständige Dame ist schwer ans Telefon zu bekommen.

Das es schon vor dem Start so spannend und abwechslungsreich wird, hatten wir uns nicht so vorgestellt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s