Shopping, Museum, Hobbit

Heute Vormittag stand Shopping auf dem Tagesplan. Heute ist “Boxing Day”, der erste Tag nach den Feiertagen an denen die Geschäfte wieder auf haben und mit Rabatten die Kunden locken. Das Wetter war auch nicht für andere Dinge geeignet. Es nieselte wieder recht stark.
Wir waren unterwegs um verschiedene Sachen zu kaufen. Erster Stopp war ein Elektronik-Markt (quasi ein Blöd-Markt für Kiwis). Schnell mussten wir feststellen, dass die Preise alle erst durch den Rabatt auf deutsches Niveau sanken. Es gab einen 60 Zoll Fernseher der mir günstig erschien (ca. 900Eur), aber wenn ich bei uns Amazon checke gibt es das in Deutschland auch. Außerdem passt so ein 60Zoll Fernseher schlecht ins Handgepäck….

Wir sind da weiter in Kleidungsgeschäfte gegangen und uns schwante langsam, dass es Schnäppchenjäger in NZ echt schwer haben. Fündig wurden wir in einem Geschäft für Herrenbekleidung wo ich eine auf 50% reduzierte Hose aus Merino-Wolle kaufen konnte, für “nur noch” 55EUR. Später kam noch eine “All Blacks” Jacke hinzu die recht günstig war und Kumuda hat ein Schnäppchen gemacht: Geox Outdoor Schuhe für 47EUR.

Danach sind wir ins Te Papa Tongarewa Museum gegangen. Das war zum Glück kostenlos. Es gab eine Riesenkrake zu sehen, die in Neuseeland (tot) geborgen wurde und konserviert wird. Wenn man die Dornen an den Armen gesehen hat und den Schnabel, dann weiß man, dass man mit so einem Vieh nicht unter Wasser zusammen treffen will. Eindrucksvoll war auch das Modell eines Blauwahlherzens, welches als Kletterspielzeug für Kinder dient.

image

Mit der neuen Jacke am Blauwahlherzen.

Eine echte Überraschung waren die Infos über die Kiwis (Vögel). Die Kiwis legen riesige Eier! Eigentlich müsste der Vogel 6x größer sein, wenn man das Ei zum Maßstab nimmt. Es gab ein Skelett an dem man sieht, dass der Kiwi eigentlich mehr sowas wie ein Ei mit Beinen ist:

image

Seht euch das Skelett an: Ein Ei mit Beinen

Es gab noch diverse Maori Gegenstände zu sehen. Die Darstellung der polynesischen Kulturen und insbesondere der Maori erfolgt wesentlich würdevoller als man das sonst so gewöhnt ist. Man merkt, dass in Neuseeland die Geschichte mit den Eingeborenen friedlich verlaufen ist und man sich vertraglich geeignet hat anstatt die übliche Unterwerfungsstrategie zu fahren.

Nach 7h Tour durch die Stadt und das Museum ging es dann zurück ins Hostel zum Abendessen. Als Abendprogramm stand dann “Der Hobbit 2” auf dem Programm. Nicht irgendwo sondern im Embassy Theater. Dieses Kino ist wirklich Nobel und deshalb erscheint es kaum verwunderlich, dass der erste Teil des Hobbit hier Primiere hatte.

image

Versuch eines Fotos. Leider gibt die Handykamera im Dunkeln nicht mehr her.

Die Toiletten wären ein Foto wert gewesen. Alles Nobel und aus feinen Materialien. Kein Wunder, dass man früher von Filmpalästen sprach.

Wir haben weiterhin nun eine Route mit dem Hostel ausklamüsert die mir die Nordinsel so gut wie möglich erschließt. Auto mieten fällt aus, da zu dieser Zeit alle Autos schon vermietet sind und die Preise aktuell durch die Decke gehen (60$ pro Tag statt sonst 25$).

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s