Drecksloch!

Überraschend früh fand ich heute morgen aus dem Bett – als die letzten gerade ins Bett fielen (gegen 9Uhr).
Gestern war ich mit meinem Rundgang nicht ganz fertig geworden, also nahm ich mir diesen für den Vormittag vor. Für den Nachmittag hoffte ich darauf, dass 4 Leute für die Maori-Mud-Tour zusammen kommen, am Morgen war ich noch der Einzige auf der Liste.

Der Park in Rotorua hält recht spektakuläre geothermische Löcher und einen See bereit. Das Wasser scheint sehr heiß zu sein, denn heute dampfte es doch ordentlich (siehe Bilder). Es gab auch einige blubbernde Schlammlöcher – Dreckslöcher sozusagen – zu bestaunen. Dank Skype konnte meine Mutter diese sogar “live” besichtigen.

image

Heiße Quelle im Park

image

Eines der Dreckslöcher - blubbernder Schlamm

image

Bewohner der Tümpel

Im Park gibt es auch mehrere Fußbäder wo man sich hinsetzen konnte und die Füße im warmen Wasser baumeln lassen konnte. Das tat ich dann auch ausgiebig.

Als es dann langsam mit Nieseln anfing, begab ich mich wieder auf den Weg zurück zum Hostel. Ich kam dabei an der “Maori-Ecke” von Rotorua vorbei. Auffällig war das Maori-Gemeinde-Zentrum welches in traditioneller Weise mit Schnitzereien und Paua-Muscheln verziert ist.
Ihm gegenüber befand sich eine kleine anglikanische Kirche die einen ganz besonderen Charme versprühte, denn sie war mit Maori-Schnitzereien und Kunsthandwerk gestaltet.

image

Maori Kultur/Gemeindehaus

image

Inneres der Kirche mit Maori-Schnitzereien

image

Detailaufnahme der Wand

Den Nachmittag verbrachte ich dann mit lesen und langer Weile. Es fand sich natürlich niemand mehr für die Tour und damit musste auch ich darauf verzichten. Erst am Abend war ich nochmals unterwegs und als ich zurück kam hörte ich ein “Beratungsgespräch” an der Rezeption wo von einem Park die Rede war in dem man zu vernünftigen Preisen etwas Action abbekommen kann. Die Info hätte ich ungefähr 8h früher gebraucht. Ich werde versuchen das morgen Vormittag noch mitzunehmen. Mein Bus geht gegen 12:30Uhr. Ursprünglich war mein Bus für 8Uhr früh angesetzt. Aber “Nomads-Tours” hatte mir da einen Bärendienst erwiesen und mir eine 8h Busfahrt in den “Nachbarort” zusammen gebucht. Ich habe deshalb einen anderen Bus gebucht der mich in 1,5h da hin bringt auch wenn ich dadurch 25$ extra bezahle.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s