Ein sonniger letzter Tag

Wie angedeutet ging es mit dem Nachtbus nach Wellington. Eine absolut ersparenswerte Erfahrung. Anscheinend hat man bei Intercity nicht begriffen, dass Nachtbusse dazu da sind “im Schlaf weite Distanzen zu überbrücken”. Deshalb hatte der Busfahrer auch nichts besseres zu tun als in launiger Art und Weise alle 2,5h eine Pause über die Lautsprecher anzukündigen.
Da der Bus keine sonstigen Verzögerungen hatte war ich gegen 5:30Uhr in Wellington. Ich lief dann zum Hostel und konnte dort wie vereinbart duschen. Danach setzte ich mich auf einen Sitzsack im Gemeinschaftsraum und schlief für 1,5h.

Gegen 10Uhr lief ich zum Parlament um dort die erste Tour des Tages zu erwischen. Wie für Wellington üblich hatte es angefangen zu nieseln. Eintritt und Tour im Parlament ist kostenlos. Leider war es nicht erlaubt Foto zu machen. Wir liefen durch den neuen Verwaltungsteil (der Bienenstock/Bee Hive genannt) und durch den alten, im edwardianischen Stil gebauten, Teil. Die Tour führte auch in den Keller in dem die Gummipuffer gezeigt wurden auf denen das Gebäude ruht. Es wurde damit in den 90er Jahren erdbebensicher umgebaut so wie die anderen hoch schützenswürdigen historischen Gebäude in Wellington.

Nach der Tour bummelte ich durch die Läden zurück zum Hostel wo ich mich nochmal etwas ausruhen konnte. Gegen 16Uhr wurde ich dann von Kumuda und ihrem Vater Rajamani abgeholt. Das Wetter hatte sich dank der starken Winde deutlich verbessert und es schien nun die Sonne. Wir liefen zum Marine Museum, welches aber bereits um 17Uhr schloss. Danach tranken wir dann Kaffee und (zusätzlich kostenlosen grünen Tee) in einem japanischen Restaurant im Hafen. Anschließend liefen wir zum Parlament damit ich von selbigen noch Fotos bei Sonnenschein machen konnte und von dort aus dann zum Restaurant des Abends, einem beligischen Restaurant in der Featherston Street. Dort gab es belgisches Bier und 1KG Muscheln in Weißweinsoße mit Pommes für 18NZD (11Eur) die wirklich sehr lecker waren. Wir blieben dort für einige Stunden bis Kumuda mit ihrem Vater zum Bus musste.

image

image

image

 

Morgen geht es dann sehr früh los: Um 5:45Uhr werde ich abgeholt! 5:45UHR!!!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s