Planänderung

Gestern Abend als ich zurück ins Hostel kam, war Pläne schmieden angesagt. Die Metro streikte, also war in Athen selbst nichts zu holen. Idee war also mit dem Bus zur Fähre zu fahren um dann nach Santorini umzuziehen. Bereits am Abend war klar, dass daraus nichts wird, denn die Fähren streikten auch. Für 4 Tage statt 2! Also musste etwas anderes her… Ich plante und überlegte hin und her und kam auf die Idee meine ursprünglich geplante Route rückwärts zu absolvieren. Also Flug nach Rhodos und dann mit den Fähren von Insel zu Insel bis nach Athen. Meteora dann als Tagesausflug am Ende.
Tatsächlich fand ich noch einen Flug den ich schnell für 80EUR buchte.

Am morgen klingelte mein Wecker dann um 6:30Uhr. Erster Weg war der zum Bäcker. Dort machte ich etwas Smalltalk und fiel aus allen Wolken als die Verkäuferin mir sagte, dass auch die Busse streiken. Ich eilte zurück zum Hotel um das zu checken, und es stimmte. Kein Bus zum Flughafen. Ich aß mein Schokocosaint und wartete ob andere Gestrandete auftauchten. Da sich niemand fand, ging ich allein zum Taxi und war happy als mir der Fahrer eröffnete, dass es nur 38EUR kosten würde. Zuerst aber musste er noch einen alten Mann auf der Markstraße abliefern. Das Taxi fuhr quasi direkt in die Marktstraße und wendete auf der Kreuzung. Links und Recht standen Verkaufsstände mit frischem Gemüse. Es ging etwas zu schnell, sonst hätte ich ein Foto machen können. Danach ging es zum Flughafen.

Dort checkte ich ein, gab mein Gepäck ab und setzte mich dann hin um eine Unterkunft auf Rhodos zu buchen. Ich fand eine sehr gut bewertete namens “STAY” (18,50EUR / Nacht). Der Flug verlief dann unspektakulär und zügig.
In Rhodos angekommen suchte ich nach der öffentlichen Bushaltestelle und lief an der gut ausgebauten direkt vor dem Flughafen vorbei. Statt dessen wartete ich im benachbarten Örtchen Paradiso. Dort gab es nicht mal ein Schild für die Bushaltestelle. Nach ca. 40Min. kam der Bus der mich nach Rhodos-Stadt brachte. Das Hostel fand ich dann überraschend schnell. Es war sehr ruhig als ich gegen 14Uhr eintraf. Ich klopfte ein paar “Crew” Türen ab und hatte Glück denn ich fand den Chef. Als Begrüßung gab es hausgemachte Limonade.

Das Hostel war wohl früher ein Apartmenthaus. Der Eigentümer vermietet nun jedes Zimmer der Apartments einzeln. Das hat zur Folge, dass zu jeder Gruppe an Zimmern ein geteiltes Badezimmer und eine geteilte Küche gehört. Die Zimmer sind ordentlich eingerichtet und haben Spinde. Im Keller ist eine große, modern eingerichtete Küche und ein kleines “Kino”. Dort stand in der Ecke auch eine Gitarre.

Nach dem Trip legte ich mich erstmal aufs Ohr und wachte erst gegen 16Uhr wieder auf. Danach ging ich zum Strand und entdeckte im Wasser einen Sprungturm mit verschiedenen Plattformen. Ich habe etwas Höhenangst und hatte mich bisher nie von höheren Stufen als dem 5m Brett getraut. Das wollte ich ändern und schwamm hinaus. 3m – check, 5m – ckeck, 8m – puh…. check. Das werde ich wohl noch ein paar mal machen müssen damit das Herzrasen weggeht. Aber immerhin ein Anfang.

Danach schlenderte ich durch die Stadt und kam in der Abendsonne in der Altstadt heraus. Dort lief ich zwischen der äußeren und inneren Festungsmauer entlang.
image
Ich fand dann auch einen Weg hoch in die Altstadt und konnte so einen Blick auf die Burg werfen.
image
Anschließend – gegen 20Uhr ging ich zurück ins Hotel und unterhielt mich etwas mit dem Personal im Hostel. Ich spielte während der Happy Hour etwas Gitarre bis dann Lorenzo, ein argentinischer Gast den Anwesenden anboten für 2EUR das Stück Pizza zu essen. Er hatte eine Pizza argentinischer Art gemacht. Der Hefeteig wird nach dem ausrollen und belegen auf den Grill gelegt und dort gepacken. Der Teig war dünn und knusprig und die Pizza mit Salami schmeckte außerordentlich gut.

DSC_0653

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s