Missgeschicke

Kurz bevor mein Wecker klingelte wachte ich um 9Uhr auf. Mein Plan war schnell zu duschen noch etwas zu essen und dann einen Flug nach Hanoi zu buchen, der idealerweise am frühen Nachmittag fliegt.

Als ich mein gestern abend geliefertes Gepäck durchging um mein Duschgel zu schnappen, durfte ich erstmal feststellen, dass meine Sonnencreme sich übergeben hatte… Jedenfalls sah das Fach mit dem Waschzeug so aus. Ich reinigte also die Sachen und ging duschen. Als ich fertig war stellte ich fest, dass ich mein Hantuch beim Reinigen des Rucksacks liegen gelassen hatte und wollte kurz nass raus aus dem Bad. Nur ging die Tür nicht auf. Das Schloss reagierte auf alles ziehen und drücken und drehen nicht. Glücklicherweise war noch eine dänische Backpackerin im Zimmer die jemanden vom Hostel holte der noch jemanden mit Werkzeug holte. Gut 20 Min später war das Schloss ausgebaut aber die Tür noch immer nicht offen. Irgendwann klappte es dann und ich kam raus. Abtrocknen musste ich mich dann auch nicht mehr.

Ich packte dann zusammen und ging zum Checkout. Unten suchte ich einen Flug der für 16:00Uhr geplant war, so dass ich noch zwei Stunden Zeit hatte bis ich zum Flughafen aufbrechen musste.

Ich wollte noch etwas durch Saigon laufen und mir fiel ein, dass ich mein Handy-Ladegerät in Deutschland liegen gelassen hatte. Also suchte ich dabei noch ein Geschäft um ein Ladegerät zu kaufen. Im ersten Laden wollte man mir eines für 20USD verkaufen, was ich ablehnte. Ich fand dann einen Elektro-Großmarkt wo ich mir ein Set für 10USD gekauft habe. Unterwegs gab es dann noch eine kleine Szene mit einem Schuhputzer der mir unerwünschterweise die Schuhe putzen wollte. Am Ende wollte er dann 20USD dafür haben. Ich hab ihm etwas über 1USD gegeben.

Dann ging ich in der Bien Vue (die Straße mit den Hostels) noch zu Mittag essen, holte mein Gepäck und fuhr mit dem Taxi zum Flughafen. Dort musste ich feststellen, dass ich am falschen Terminal stand und ich lief zum benachbarten Domestic Terminal. Nicht so toll war es, als man mir beim CheckIn eröffnete, dass der Flug verschoben worden sein und nun erst 18:20Uhr fliegen würde. Das auf der Jetstar Website noch alte Zeiten ständen läge daran, dass die Firma in Australien sitzt und man da nix machen könnte. Toll. Es wurde dann schlussendlich 18:45. Der Flug an sich war ok. Allerdings ist Jetstar halt ein Billiganbieter, d.h. das Essen an Board bezahlt man cash. Ich hatte vorher ein Sandwitch gegessen und kam auch so hin. Es half auch, dass die Security kein Problem damit hatte, dass ich mein Wasser mit in den Flieger nahm.

Als wir in Hanoi angekommen waren standen wir dann noch ca. 30Min auf dem Rollfeld weil unser Bus nicht zum Terminal fahren konnte, aufgrund eines nahen Flugzeugs was sich nicht recht entscheiden konnte, ob es startet oder nicht. Zum Glück kam das Gepäck diesmal direkt an. Ich sprach mit zwei Spanierinnen wie sie zu ihrem Hostel kämen. Da unsere Hostel in der Altstadt lagen namen wir zusammen ein Taxi. Eine junge Vietnamesin die gut Englisch sprach schloss sich uns an und übernahm die Kommunikation mit den Fahrern. Auf der Fahrt rief mich Nga an die überrascht war, dass ich erst so spät ankam. Wir verabredeten uns für morgen beim Schneider. Die Fahrt dauerte recht lang und gegen 22:30 war ich endlich im Hostel. Mich plagen Kopfschmerzen und mir ist etwas flau im Magen. Ich versuche deshalb heute etwas mehr Schlaf abzubekommen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s