Verregneter Strandbesuch

Als ich Vish gegen 10Uhr anrief, war er gerade erst aufgeweckt. Er hat mit dem Jetlag mehr zu kämpfen als ich. Ich nutzte die Zeit meine Blogs und Mailordner auf Vordermann zu bringen.

Gegen 12 mieteten wir uns wieder 2 Scooter und hatten als Ziel den Strand Thuan An im Nordwesten der Stadt. Auf dem Weg sah man schon die dunklen Wolken am Himmel und als wir dem Ort Thuan An näher kamen fing es an zu regnen. Wir stellten unsere Scooter an einem Restaurant unter und ich machte etwas Business Consulting mit Vish der ein gut laufendes kleines Visa-Unternehmen hat.

Als der Regen langsam nachließ fuhren wir weiter. Es nieselte nur leicht was erträglich war. Die Route war weitestgehend “immer gerade aus”. Als wir dann zur Beach Bar Hue abbogen kamen wir an einem riesigen Friedhof vorbei der sehr interessant aussah.

Der Friedhof bestand aus großen “Familiengräbern” – jedenfalls deutet die größe darauf hin. Es könnte allerdings auch sein, dass die Gräber für Reiche oder wichtige Einzelpersonen angelegt waren. Der Aufbau ähnelte, wenn auch 1000x kleiner, denen der Königsgräber. Hier ein paar Eindrücke:​

​Danach ging es in die Beach Bar. Die Anlage selbst war auf einfachen aber coolen Touristenstandard mit Palmdächern und mehreren Bars und Tischen im Sand. Der Strand war breit und aus Sand. Einziges Problem war, dass das Wetter nicht recht zum Strand passen wollte.​

Wir gingen trotzdem schwimmen, denn das Wasser war sehr warm. Die Wellen waren allerdings sehr stark und das Wasser enthielt viel Sand. Wir aßen dann etwas (auch weil der Eintritt von 100.000Dong von der Barrechnung abgezogen wurde) in der recht teuren Bar (Touristenpreise).

Da es immer wieder regnete warteten wir so lange wie möglich mit der Rückfahrt. Gegen 17:30 mussten wir dann aber los, regen oder nicht, denn es wurde dunkel. Die Rückfahrt war schon etwas stressig, denn die Entgegenkommenden Fahrzeuge leuchteten mit ihren Scheinwerfern mehr in die Augen als auf die Straße. Nach 40Minuten und Google-Maps support waren wir zurück am Hostel und gingen dann noch etwas essen. Vish hatte dann noch etwas für die Firma zu tun, und ich musste auch noch ein paar Rechnungen schreiben also verabredeten wir uns für den folgenden Morgen wo wir mit einem Auto nach Hoi An chaufiert werden und entlang der Strecke fotos machen und baden gehen wollen. (Kostenpunkt 75$ gesamt)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s