12 Transfer nach Ivano-Frankivs’k

Am Morgen versuchten wir nochmal unser Glück beim Haus der Wissenschaftler. Diesmal mit Erfolg. Was extrem seltsam war, war der Eintritt. Man wollte uns dazu bringen bei der Bank eine Überweisung zu tätigen anstatt uns einfach am Einlass eine Eintrittskarte zu geben. Tanja konnte das nach vielen Worten dann abwenden und wir bezahlten Cash an der Tür.

Wir waren zum Glück früh dran, so dass wir vor den ganzen “Fotoshootings” das Haus besichtigen konnten. Es ist wirklich den Eintritt wert und absolut großartig anzuschauen. Eine echte Perle…. Hier ein paar Bilder:

Danach ging es zur Uni wo wir unseren Fahrer für Blabla Car trafen. Mit ihm ging es zügig nach Ivano-Frankivs’k, einer Stadt von der Größe von Chemnitz am Fuße der Karpaten.

Wir machten dann dort Mittag und gingen noch in der Stadt spazieren. Morgen wollen wir eigentlich in die Berge. Mal schauen ob das was wird.